Happy Releaseday und wir sind umgezogen...

H A P P Y   R E L E A S E D A Y ! ! !

Wir freuen uns, denn heute ist es endlich soweit! Ab sofort könnt ihr unsere neue EP "Restless Silence" als CD und/oder digitalen Download kaufen.

Außerdem sind wir umgezogen und haben unsere neue Webseite ein wenig aufgepimpt. Schaut rein! Dort findet ihr auch alle Links und Infos, wo ihr die EP kaufen könnt.

http://krahnstoevermusic.com/ 

SPREAD THE WORD!

Am 27. September ist es soweit...

Markiert euch schon mal den 27. September rot in eurem Kalender, denn da kommt unsere zweite EP:

"RESTLESS SILENCE".

Es wird insgesamt nur 200 Stück davon geben, deswegen solltet ihr die Gelegenheit nutzen und euch euer Exemplar gleich sichern:


--> http://www.krahnstoevermusic.com/

Und nun tragt die frohe Kund' in die Welt hinaus!


Es gibt wieder mal was zu gewinnen!

Wir freuen uns wie Bolle auf ein Wiedersehen mit Freunden! Am 10. Mai spielen wir in Leipzig mit den I Heart Sharks im Elipamanoke. Und als kleine Wiedergutmachung für den abgebrochenen Honky Tonk Gig verlosen wir 5 Freikarten. Schreibt uns dafür einfach unter dem Post, was ihr mit dem gesparten Eintrittsgeld anstellen wollt.

happy easter!
(and some words about the honky tonk)

Hey everybody, we hope you had an lovely Easter Sunday - despite snow and winter weather.

Because there wasn't any official statement before, we want to say some words in German about the Honky Tonk concert last week:

Erst einmal einen großen Dank an alle, die an dem Abend im Tresorkeller waren und schon von Anfang an Vollgas gegeben haben. Gerade weil die Stimmung so gut war und wir ziemlich viel Bock auf euch hatten, war es umso bedauerlicher, dass uns nach dem zweiten Song die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Wir können verstehen, dass deswegen viele von euch enttäuscht und traurig waren und hätten auch wirklich sehr gerne weiter gespielt, nur ging seitens der Technik leider nichts mehr. Für so einen technischen k.o. kann niemand etwas und zum Glück kommt so etwas auch nur in den seltensten Fällen vor.
Da wir aber Dinge nicht gerne unvollendet lassen, suchen wir derzeit noch nach einer Möglichkeit, das Konzert nachzuholen. Wir hoffen euch diesbezüglich in den nächsten Tagen mehr sagen zu können.
Solange genießt einfach die Sonne und habt noch einen schönen Ostermontag!

Yes, we're still alive!

Dear friends, we must apologize. It has been a long long time ago since our last blogpost. Thus we've a lot to tell.

First of all: We finished recording our album. YESSSS! And the baby already got its name. But you've to be patient until we can tell you more. Right now we are still working at the artwork and preparing the release. So watch out!

The last months of 2012 we played some chosen gigs. Kind of special was the trip to fürstenwalde, a nice village in Brandenburg (not very far from Jenseits von Millionen Festival). We exchanged the old Krahnstøver-Car for a nice Mercedes Sprinter with playstation, dvd and other stuff nobody needs. As well on the bus was our good friend Maxim. Since autumn he's responsible for our new self-made lightshow.

posing in front of our battleship (the funny looking guy on the right is maxim ;) )
the new lights on stage

Another autumn highlight was our last show of 2012. We had the honour to support the great Phantogram from New York. There were many many people in the audience who never heard (of) us before. But a lot of them spent every minute of our gig carefully listening in front of the stage, so that they gave us a pleasant ending of 2012.



supporting Phantogram

Last but not least we decided to stop selling and reproducing our "Silva" EP. If you don't have saved your own cd until today, we have some last pieces for 3 Euro left. But be fast, they are scarce....


We wish you all a blessed and beautiful 2013,
Stephie, Torsten & August


summer.

 In diesem Sommer zog es uns in die beiden bescheidenen Örtchen Elend bei Sorge und Friedland in der Oberlausitz. Klingt zunächst eigentlich nicht sonderlich erwähnenswert. Doch standen dort die ersten größeren Festivals für uns auf dem Plan, die beide nicht hätten unterschiedlicher sein können. 
 

Mit unseren Instrumenten, Koffern und Zelten ging es zunächst im randvoll gepackten Auto in den Harz zum Rocken am Brocken. Bei glühender Hitze versüßten uns eine Menge tanzfreudiger Leute im schwitzigen Zirkuszelt am Donnerstag Abend die Festivalpremiere.


Nach den vielen Studiotagen in den vergangenen Monaten gönnten wir uns nun auch mal ein paar freie Tage und blieben noch bis Sonntag auf dem Rocken am Brocken, genossen den Freitag Vormittag im Waldbad, trafen unsere Freunde von den I Heart Sharks wieder und zeigten Pop10 am Samstag die Must-Haves auf einem Festival:


Eine Woche später ging es nach Brandenburg zum Jenseits von Millionen auf der Burg Friedland. Ganz anders als beim Rocken am Brocken war hier alles sehr sehr familiär und intim, sodass man das Gefühl hatte, am zweiten Tag schon alle Festivalbesucher zu kennen bzw. zumindest mal gesehen zu haben.

 
Bei strahlendem Sonnenschein durften wir am Freitag das Festival eröffnen. Während sich viele lieber noch ein schattiges Plätzchen auf dem Gelände suchten, trotzten einige tapfere Festivalbesucher der Hitze und feierten mit uns auf und vor der Bühne.

Nach zwei Tagen erholsamen Zelturlaub ging es dann wieder zurück in unsere Heimat nach Leipzig.

Weitere Bilder vom Rocken am Brocken und dem Jenseits von Millionen findet ihr HIER auf unserem Flickr Account  
(danke dafür an Eik und Maxim [unserem sehr fleißigen und lieben Tourbegleiter], die uns die Bilder zur Verfügung gestellt haben)

Für uns geht es jetzt erst einmal im Proberaum und mit der Fertigstellung unseres Albums weiter. 
Wir sehen uns spätestens im Herbst im Werk II in Leipzig wieder - evtl. aber auch schon vorher. Wir sind ja spontan, wie ihr wisst. ;-)

Genießt noch den Rest des Sommers!
Stephie, Torsten und August.


FESTIVALS.

Die Mühe hat sich gelohnt. Dank eurer Hilfe spielen wir in diesem Jahr sowohl auf dem Rocken am Brocken als auch auf dem Jenseits von Millionen Festival!
Dafür ein hypothetisches High-Five.

Morgen wird erst einmal Jena vivaconaguatisiert. Mit dabei im Café Wagner sind noch Klubgrün und die Geschwister Schumann. Los gehts pünktlich 23 Uhr. POW///